• Versandkostenfreie Lieferung ab € 29,--

  • Kauf auf Rechnung 

  • Facebook
Timmy Hefte Logo.jpg
2017_minouki_logo_shop_v11.png
Öko_Plus_Marke_bearbeitet.jpg

© 2018 - 2020 Schulhefte Aktion - "Ein Shop von Eltern - für Eltern"

Durch die Krise ... mit ein bisschen Optimismus ;-)




Die aktuelle Lage in Österreich aufgrund des Coronavirus’ fordert Österreichs’ Unternehmen heraus. Auch wir, die Schulhefte Aktion, sind davon betroffen und wie wir durch die „Krise“ gehen bzw. was wir in der Zwischenzeit machen, zeigen wir euch in diesem Blogbeitrag.



Als Unternehmen zusperren ... Was?

Das schlimmste was eine Unternehmerin oder ein Unternehmer hören möchte ist, dass sie/er zusperren muss. Aus welchem Grund auch immer, ob es die finanzielle Situation eines Unternehmens ist oder die staatliche Verordnung – das Wort „zusperren“ oder „zumachen“ mögen wir Unternehmer/innen gar nicht. ;-)


Auf jeden Fall ist dies in Österreich jetzt gerade passiert und die Gründe sprechen sicherlich dafür, doch trotzdem bleiben viele Unklarheiten.




1) Was macht ihr mit euren Mitarbeitern und wie sieht Homeoffice aus?

Einen großen Vorteil haben wir als Schulhefte Aktion seit Beginn, da unser Verwaltungspersonal seit der ersten Stunde im Homeoffice arbeitet und wir uns über digitale Plattformen, Telefon, Onlineprogramme, etc. austauschen bzw. arbeiten. Nicht immer leicht, doch machen wir dies schon seit einiger Zeit ganz erfolgreich!


Als Chef eines Unternehmens war es mir wichtig, Personal zu finden, das sich mit den Produkten und dem Unternehmen identifizieren können. Da dies oft Menschen sind, die wegen Kinderbetreuung zu gewissen Zeiten zu Hause und flexibel sein müssen bzw. auch weiter vom Unternehmen entfernt wohnen. Daher war klar, dass für diese „Perlen“ unter den Mitarbeitern, Homeoffice die beste Lösung war und weiterhin ist.


2) Zerstören Onlineshops wirklich den stationären Handel?

In herausfordernden Zeiten in denen wir uns gerade befinden, sind Onlineshops mehr denn je gefordert. Reine Onlineshops, so wie die Schulhefte Aktion, werden manchmal als „Zerstörer“ des regionalen Handels gesehen. Doch sehen wir uns dies einmal genauer an: Kein kleiner Nahversorger, lebt ausschließlich von den Umsätzen, die er mit Schulartikel und Schulheften macht. Laut unserer Anfangsanalyse müssen genau diese Nahversorger Schulartikel im kleinen Umfang einkaufen und zu teureren Preisen an ihre Kunden weitergeben.


Daher haben wir die Schulhefte Aktion gegründet: Von Anfang an war uns klar den Einkauf perfekt zu optimieren, Qualitätsprodukte zu führen und dies unseren Kunden zu einem unschlagbaren Bestpreis anbieten zu können. Wir sehen uns als Alternative und setzten auf Transparenz und Umweltschutz. Wer uns kennt weiß, dass gerade wir im Bereich Umweltschutz, Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Arbeiten großen Wert legen.


Als Unternehmer finde ich, wenn Unternehmen andere Unternehmen als „Zerstörer“ bezeichnen, dann haben sie ihre Kunden aus den Augen verloren und wissen nicht welche Vorteile gemeinsames Wirtschaften bringt.

In dieser Krise werden Onlineshops mehr gefragt denn je. Wir von der Schulhefte Aktion denken, dass Onlineshops und stationärer Handel sich perfekt ergänzen!



3) Wie geht der Versand bei der Schulhefte Aktion weiter?

Wir halten uns an alle staatlichen Vorgaben. Unsere Lager sind nach wie vor gut ausgestattet und da es für die Schulhefte Aktion noch die „Vorsaison“ ist, kann der Versand, das Zusammenstellen des Pakets, etc. vom Chef oder der Chefin, von mir oder meiner Frau, bewältigt werden. :-) Der Kontakt zu Mitarbeitern wird in dieser Zeit vermieden! Alles läuft zur Zeit wie gehabt!


4) Was macht man als Unternehmen in der Krise?

Die erste Frage, die ich mir als Unternehmer stellte war: „Was brauchen meine Mitarbeiter/innen in dieser Zeit?“ „Was können wir für unsere Kunden in dieser Zeit verbessern?“ (z.B.: Kommunikation, Onlineauftritt, Produkte, etc.) und „Was machen wir nach der Krise?“


Und das tun wir in den nächsten Wochen:

  • Wir suchen Lösungen für unsere Mitarbeiter/innen, sodass Homeoffice möglich ist und unser Unternehmen weiter bestehen kann.

  • Wir machen unseren Onlineshop noch übersichtlicher und Erweitern ihn um ca. 100 neue Produkte.

  • Wir kommunizieren mit unseren Kunden und legen Wert auf Transparenz.

  • Wir verschicken Bestellungen.

  • Wir bereiten uns auf die Saison 2020 vor.

  • Wir betreuen weiterhin Schulen, unsere Partner und Kunden, soweit es möglich ist.


5) Woher kommt euer Optimismus?

Das weiß ich nicht. :-) Was ich gelernt habe ist, dass Angst ein ganz schlechter Motor ist. Aus Angst werden falsche Entscheidungen gefällt und Angst hindert die Menschen Ihre Träume zu verwirklichen. Also ist das nichts für mich! :-)


Ein Unternehmer und eine Unternehmerin haben einmal gesagt, dass man in einer Krise, egal ob finanziell oder in dieser Coronaviruskrise, die Kunden nicht aus den Augen verlieren und das Beste für sie geben soll. Das ist mir als Unternehmer als erstes eingefallen, als ich gehört habe was auf österreichische Unternehmen in nächster Zeit zukommt.



Das auch die Schulhefte Aktion einer Herausforderung gegenüber steht, ist nicht zu verhindern. Wir sind zum Glück noch in der Vorsaison und können diese Zeit als Vorbereitung für die Sommersaison 2020 und das nächste Schuljahr 2020/21 nutzen. Wir brauchen, so wie jedes Unternehmen, den Rückhalt unserer Stammkunden und dass ihr wieder bei uns einkauft. Ich denke davon ist jedes Unternehmen abhängig und besonders in einer Krise, wie dieser!



Also: Fleißig von der Schulhefte Aktion erzählen, Beiträge teilen, Kommentare schreiben und bei uns Einkaufen. :-) So könnt ihr uns durch die Krise helfen!


76 Ansichten